Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
WILLKOMMEN IM *COLORBLIND. WIR SIND EIN REAL LIFE RPG, DAS IN VANCOUVER SPIELT. BETRETE DIE WELT DIESER KANADISCHEN GROSSSTADT UND ERLEBE DAS LEBEN SAMT GOSSIP, ZUSAMMENHALTSGEFÜHL UND GUTEM KAFFEE. WENN DU EIN TEIL VON VANCOUVER SEIN MÖCHTEST UND ÜBER 18 JAHRE ALT BIST, DRÜCKE AUF DEN REGISTRATIONSBUTTON. WIR FREUEN UNS AUF DICH.
*colorblind Its you and me Treasured Ads i'm nothing without them
Between the good and bad one


Between the good and bad one
Der beste Freund und der Widersacher gesucht
could you protect me?
Beiträge:154

Rai
Offline

#1
Between the good and bad one




I want something just like this
Ich freu mich, dass du so neugierig warst und auf mein Gesuch geklickt hast Grin

Wichtige Info: Ich suche kein Pairing mehr ^_^

Dafür suche ich noch immer den besten Freund und denjenigen, der meinem Chara das Leben wirklich schwer macht. Beide sind sehr wichtig für meinen Perce, denn sie gehören zu seinem Leben dazu.

"Garry" wurde oft im InPlay erwähnt/mitgeschrieben und einmal auch vom NPC gespielt, was auch sehr gern nachgelesen werden kann, um ein Gefühl für ihn zu bekommen. Der Name kann ausgetauscht werden, es wäre trotzdem super, wenn er Garry als Zweitnamen behalten könnte.

Der beste Freund wurde nur als solcher immer mal wieder erwähnt, ich habe es mir verkniffen ihm einen Namen zu geben xD

Bei Fragen und Ideen und allem Anderen stehe ich sehr gern zur Verfügung und kann neben dem Thread auch Skype anbieten ^_^

Perce
16 Jahre alt
Schüler
liebenswerter Träumer
Avatar: Troye Sivan
Perceval ist ein äußerst schüchterner und liebenswerter Junge, dessen Eltern streng gläubige Christen sind und die ihn sehr streng erzogen haben. Seine Mutter ist die treibende Kraft, sie verurteilt Sex vor der Ehe, empfindet Mädchen als Huren, wenn sie zu viel Haut zeigen und lebt für ihren Glauben sowie die Kirchengemeinde. Nach einigen Zwischenfällen, achtet sie sehr auf das Seelenheil ihres Sohnes und übertreibt es ihn ihrem ausgebrochenen Wahn. Sie misshandelt ihn im Namen der Bibel und hat auch schon geglaubt ihr Sohn sei besessen, weil es Anzeichen dafür gab, dass ihm Jungs gefallen. Selbstverständlich glaubt sie ihrem Sohn nicht, wenn er versucht ihr die Wahrheit zu vermitteln.

Perce selbst ist scheinbar wegen seinem Glauben, wegen seiner höflichen, sanften und lieben Art das Mobbingopfer des Klassensprechers geworden. Mit seinen beiden Kumpanen, wie sollte es anders sein sind sie Footballspieler, lauert er ihm auch immer öfter nach der Schule auf. Auch der beste Freund von Perceval leidet unter dem Trio, doch die Lehrer bekommen fast nichts mit. Da der Klassensprecher ein Liebling der Lehrerschaft ist, stehen die Chancen, dass Perceval geglaubt wird bei Null. Was nach einem gemeldeten Vorfall auch schon bewiesen worden ist.

"Garry"
16 Jahre alt
Klassensprecher
scheinheiliges Arschloch
Dylan Sprayberry?
Vom ersten Tag an fandest du Perceval, allein der Name war schon bescheuert, seltsam und merkwürdig. Seine sanfte Art ging dir auf den Sack und diese blauen Augen waren so unglaublich anziehend. Anziehend? Oh ja, denn dir gefällt dein Mitschüler nämlich, du empfindest etwas für ihn und das hat dich wahnsinnig wütend gemacht. Du kannst dir so was nicht leisten, nicht als Klassensprecher, nicht als Kapitän der Basketballmannschaft, nicht als Lehrerliebling und erst recht nicht als beliebstester Schüler eures Jahrgangs. Also kamst du auf den 'fantastischen' Plan, wenn du Perceval fertig machst, dass keiner darauf kommen würde, dass du ihn eigentlich sehr magst.

Du hast dir somit ein gutes Opfer ausgesucht, denn Perce ist leicht einzuschüchtern und vor allem fängt er immer schnell an zu heulen, so dass du ihn damit noch mehr mobben kannst. Du hast schon seinen Rucksack ausgeschüttet, ihm nach einem Vorfall beim Kirchenbasar nackte männliche Stripper an den Spind geklebt, ihm seine Chorrobe weggenommen und bist ihm dann doch verdammt nahe gekommen, als ihr allein in einem verlassenen Klassenzimmer nach einer Verfolgungsjagd gelandet seid. Ein erzwungener Kuss und dir war klar, dass das keiner erfahren durfte, also hast du ihn bedroht. Du hast gesehen wie groß die Angst von ihm war und dennoch hatte er gepetzt.

Ein Gespräch beim Direktor jedoch und du hast es geschickt so gedreht, dass Perceval dich nicht in Ruhe gelassen hat und er die sexuelle Belästigung nur aus gekränktem Stolz erfunden hat. Man hat dir geglaubt, nicht umsonst besitzt du Charme und hast ein schauspielerisches Talent. Ab jetzt jedoch wirst du Perceval das Leben zur Hölle machen! Doch was geschieht, wenn deine Kumpel/Handlanger es übertreiben, wenn sie viel zu weit gehen? Würdest du damit klar kommen oder änderst du deine Meinung und hilfst deinem Opfer? Und was geschieht dann? Ändern sich deine Gefühle, schlagen sie in Hass um oder Symphathie, bleiben sie so?


Bester Freund
16 Jahre alt
Schüler
treuer Sturkopf
Avatar: Alex Ferris?
Du bist seit dem Kindergarten der beste Freund von Perceval, ihr kennt euch in und auswendig, habt schon im Sandkasten miteinander gespielt und seid danach immer in dieselbe Schule gekommen. Eure Eltern sind in der gleichen Kirchengemeinde, ihr seid sogar direkte Nachbarn und eure Häuser trennen nur die beiden Garagen. Was sehr praktisch ist, denn so könnt ihr euch auch dann heimlich besuchen, wenn einer von euch – meistens du – Hausarrest hat. Denn eure Zimmer sind gegenüber und es ist nicht so schwer auf die Garage zu springen und von dort aus in Percevals Zimmer zu gelangen. Ihr glaubt beide an Gott, aber nicht so extrem oder eher fanatisch wie eure Eltern oder eher wie Percevals Mutter und wie dein Vater. Auch du hast es schwer, auch du wirst bei einem 'Vergehen' geschlagen. Doch du hast längst erkannt, dass es nichts mit dem Glauben zu tun hat, sondern daran liegt, dass dein Vater sich dann besser fühlt, mächtiger und so seine Wut auf die Welt an dir auslassen kann.

Du hilfst Perce dabei seine heimlich gekauften CDs und Harry Potter Bücher zu verstecken und du hast sogar ein internetfähiges Handy. Während es bei dir zu Hause brutaler ist, hast du dafür aber mehr Freiheiten als dein bester Freund. Ihr erzählt euch alles, ihr liegt im Sommer träumend auf der Wiese im Garten und schmiedet Pläne was ihr macht, wenn ihr volljährig seid. Du hast zwar einen gänzlich anderen Berufswunsch als Perce, doch unterstützt du ihn bei seinem Traum und sparst jeden Cent, damit ihr mit 19 in eine gemeinsame WG ziehen könnt. Denn bei euren Eltern wollt ihr nicht bleiben!

In letzter Zeit jedoch hast du etwas bemerkt und zwar, dass du deinen besten Freund anders ansiehst und dich dabei halb schuldig fühlst. Dir sind seine weichen Lippen aufgefallen, du hast manchmal ein Kribbeln im Bauch, wenn er sich an dich lehnt und du findest ihn ganz plötzlich süß. Dir wird langsam klar, dass du eine sexuelle Neigung gefunden hast und weißt ganz genau, sollten das eure Eltern herausfinden, wirst du wahrscheinlich zu Tode geprügelt werden. Dir hat Perce natürlich von Garry erzählt und am liebsten hättest du diesem Arsch etwas ganz Bestimmtes abgeschnitten! Stattdessen hast du dir extreme Sorgen nach dem Gespräch mit dem Direktor gemacht, denn dein bester Freund war zwei Wochen lang nicht zu erreichen, sein Fenster die ganze Zeit durch dicke Vorhänge zu gewesen.

Selbst du durftest ihn nicht besuchen, er hat dir keinen Zettel mit einer Nachricht ins Fenster geklebt, damit du zum Beispeil weißt, dass er sein Zimmer nicht verlassen darf. Nichts hast du erfahren. Allerdings bist du zu seinem Fenster geschlichen und hast versucht etwas zu erkennen und geglaubt ein Schluchzen zu hören. Doch erst als Perce nach seiner Suspendierung wieder zur Schule durfte, hast du ihn wiedergesehen. Nur warum will er dir nicht erzählen was geschehen ist? Ihr habt doch sonst keine Geheimnisse. Auch fragst du dich wie du ihm davon erzählen sollst, dass du auf Jungs stehst. Normalerweise würdest du nicht zögern, doch nach allem was geschehen ist, bis du dir nicht sicher wie dein bester Freund darauf reagiert.

"Der Fremde" ist reserviert
18 Jahre alt
Mitschüler
feinfühliger Witzbold
Shawn Mendes
Du bist entweder in der Abschlussklasse der Highschool in die auch Perceval geht oder aber du hast das schon hinter dir und studierst schon oder gehst arbeiten.
Wenn du ein Mitschüler bist, dann bist du einer von denen, die man als beliebt bezeichnen kann, denn im Sport hebst du dich sehr hervor und von deiner Art her bist du einfach sofort sympathisch. Zunächst hast du das Mobbing von Perce gar nicht mitbekommen, denn offen macht Garry das meistens nicht. Vielleicht bist du auch Vertrauensschüler und es ist nur Zufall, dass du eines Tages erlebst wie Perceval wieder fertig gemacht wird. Natürlich greifst du sofort ein und hilfst ihm, denn so etwas kannst du gar nicht ab. Es wundert dich nur, dass Garry sich dazu herablässt, doch du bist wie alle anderen auch, vollkommen auf ihn hereingefallen.

Nach diesem Vorfall hast du ein Auge auf Perce und fängst an ihn ein wenig zu beobachten um herauszufinden warum er so gequält wird. Dir fällt auf, dass er nur mit seinem besten Freund zusammen ist und nur bei ihm so schön lacht. Dann strahlen seine Augen und eigentlich ist er ja ganz knuffig, oder? Entweder merkst du es sofort oder erst langsam, dass du dabei bist dich in den Jüngeren zu verlieben. Allerdings hast du kein Problem damit das auch zu zeigen, aber damit es für Perce nicht noch schlimmer wird, machst du das nur, wenn sonst keiner dabei ist. Denn schnell verlegen wird der Kleine auch noch.

Wenn du ein Student bist oder eben einfach schon aus der Schule raus, dann lernst du ihn ähnlich kennen und rettest ihn vor Garry, nur eben außerhalb der Schule. So begegnest du Perceval das erste Mal und bei der zweiten Begegnung erkennst du, dass er regelmäßig und oft in dem alten Buchhandel stöbert oder mehrmals in der Woche in der Bibliothek ist. Auch dann beobachtest du ihn ein wenig, findest irgendwas Besonderes an ihm. Vielleicht das sanfte Lächeln, wenn er Hunden begegnet oder wenn er sich über den Dank einer alten Dame freut, der er die Einkäufe trägt.

Oder aber du siehst ihn im Altenheim aushelfen, den älteren Menschen dort Gesellschaft leisten oder auch sein Sommerpraktikum dort macht. Wie er geduldig zuhört, sogar interessiert und stets liebe Worte für die Älteren hat und es ihm auch nichts ausmacht Rupert das Essen klein zu schneiden. Auch in dieser Version sollst du merken, dass du dich verliebst, aber hier brauchst du nicht darauf achten wer euch sehen könnte und du versuchst dich Perce anzunähern, ihm dein Interesse zu zeigen und ihn für dich zu gewinnen. Doch du hast keine Ahnung wie schwer das werden wird und was noch alles passieren kann und von seinen Eltern hast du auch keinen Schimmer.


(Der Code ist von Antares // Berry aus dem storming gates Heart)
09.03.2018, 04:02

Wherever.You.Are
Beiträge:1'066

Micha
Online

#2
RE: Die Erste Liebe und alles wird schlimmer



SG | 09.03. && CSB | 09.03.
09.03.2018, 19:30



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste