Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
WILLKOMMEN IM *COLORBLIND. WIR SIND EIN REAL LIFE RPG, DAS IN VANCOUVER SPIELT. BETRETE DIE WELT DIESER KANADISCHEN GROSSSTADT UND ERLEBE DAS LEBEN SAMT GOSSIP, ZUSAMMENHALTSGEFÜHL UND GUTEM KAFFEE. WENN DU EIN TEIL VON VANCOUVER SEIN MÖCHTEST UND ÜBER 18 JAHRE ALT BIST, DRÜCKE AUF DEN REGISTRATIONSBUTTON. WIR FREUEN UNS AUF DICH.
*colorblind Its you and me Character Areas Male Characterareas male residents | k-o Noah Cameron
[Steckbrief] Think like a proton, always positive


Steckbrief Think like a proton, always positive

Nobody
Beiträge:8

Mellie
Offline

#1
Think like a proton, always positive



NAME: Noah Cameron
ALTER & GEBURTSTAG: 17 Jahre, 1. April 1996
BERUF: Schüler
WOHNORT: Kitsilano
GEBURTSORT: Edinburgh in Schottland
AUSSEHEN:
blonde Haare
schlaksige, eher unsportliche Figur
1,78m groß

CHARAKTEREIGENSCHAFTEN:
+ treu
+ zuverlässig
+ hilfsbereit
+ geduldig
+ kreativ
+ Ehrgeizig


- schüchtern
- misstrauisch
- eifersüchtig
- feige
- nicht durchsetzungfähig
- kaum Selbstbewusstsein

VORLIEBEN:
Comics
Harry Potter
Herr der Ringe
lesen
Fantasie-Rollenspiele
seine Playstation
schlechtes Wetter

ABNEIGUNGEN:
Sport
seine Mitschüler
Entscheidungen treffen
Hausaufgaben
Mobbing
Partys
Auto fahren


BESONDERE EREIGNISSE:
Geboren wurde Noah Cameron am ersten April 1996 in Edinburgh in Schottland.
Er war das erste Kind des Ehepaares Jordan und Kathrin Cameron, die zusammen in einer kleinen Stadtwohnung im Kern der schottischen Hauptstadt wohnten. Sein Mutter war nur eine kleine Krankenschwester im örtlichen Krankenhaus, in dem Noah auch zur Welt kam, sein Vater hingegen war der leitende Chefarzt der Chirurgie. Es wäre hier noch zu erwähnen, dass Noah nicht während der Arbeitszeiten seiner Eltern gezeugt wurde, sollte es den Anschein erwecken.
Sein Vater war ein gefragter Arzt, dass die Familie schon bald nach Noahs Geburt nach Vancouver zog, nachdem sein Vater ein besseres Jobangebot vom dortigen Krankenhaus bekommen hatte und so mehr Geld in die Familienkasse floss.
Noah wuchs also als kanadisches Kind auf. Allerdings merkte man schon im Kindergarten, dass er anders war als gleichaltrige Kinder, die in den Pausen gerne über die Wiesen tobten und Fußball spielten und sich gegenseitig jagten, um fangen zu spielen. Noah war eher der Beobachter, der am Rand saß und nicht wirklich einen guten Zugang zu seinen Mitschülern fand. Er war ruhiger, was sich auch als er älter und eingeschult wurde, nicht ändern sollte. Von Blödsinn, den einige seiner Klassenkameraden stifteten, distanzierte sich Noah und stand oft daneben und fragte sich, was mit diesen Kindern nicht stimmte.
Bereits im Kindergartenalter hatte Noah Lesen gelernt, nachdem eine seiner Erzieherinnen gemerkt hatte, wie sehr Noah ihr an den Lippen hing, wenn Vorlesestunde war. Sie half ihm auch dabei das Alphabet zu lernen und wie man Worte richtig aussprach. Seit diesem Zeitpunkt verkroch er sich regelrecht in die Geschichten und Abenteuer, die seine Romanhelden erlebten. Auch während des Unterrichts kam er meist nicht weg, von seinen Träumereien und hatte bald damit angefangen, selbst kleine Comics zu zeichnen.
Als Noah gerade 9 geworden war, wurde seine Mutter erneut schwanger. Die ganze Aufmerksamkeit, die bisher auf ihm und seiner fantasievollen Art geruht hatte, ruhte nun auf dem Ungeborenen, welches seine Mutter unter dem Herzen trug. Doch auch zu Hause war Noah einfach zu schüchtern, um auf sich aufmerksam zu machen, dass auch er weiterhin Beachtung bekam. Er arrangierte sich damit und irgendwie war da auch ein wenig Freude, dabei, wenn er daran dachte, dass er bald ein großer Bruder werden würde, der einen Spielkameraden zu Hause hatte. Neun Monate später wurde James Cameron geboren. Ja, seine Mutter war ein Fan des Regisseurs und wollte daher ihr zweites Kind nach eben diesem benennen.
Kurz nach der Geburt des zweiten Kindes fand Kathrin Cameron allerdings heraus, dass ihr Ehemann sie mit seiner Sekretärin betrog und diese ebenfalls ein Kind von ihm erwartete. Es fiel Kathrin nicht leicht aber sie reichte unverzüglich die Scheidung ein und zog mit ihren beiden Söhnen zu einer Freundin, bei der sie die ersten Monate wohnte, bis James in eine Kindertagesstätte gehen konnte, dass sie wenigstens ihren Beruf wieder ausüben konnte, um die Familie über Wasser zu halten. Da sie jedoch als Krankenschwester nicht allzu viel verdiente, suchte sie sich für die freien Wochenenden noch einen Putzjob. Noah war in dieser Zeit viel allein mit seinem kleinen Bruder, der schon früh zeigte, dass er einen anderen extrovertierteren Charakter als sein älterer Bruder hatte. James war ein lautes Kind und immer in Bewegung. Da seine Mum bedingt durch die zwei Jobs wenig Zeit zu Hause verbrachte, musste sich Noah um James kümmern, was ihm wiederum so gar nicht gefiel, immerhin hätte er lieber weiter in seinen Büchern gelesen.
Mit 14 Jahren kam Noah auf die Highschool. Hier sollte seine persönliche Hölle beginnen. Für die meisten seiner Mitschüler drehte sich eigentlich alles nur um Partys, Alkohol und die ersten sexuellen Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht. Damit konnte Noah allerdings nichts anfangen. Während er einige seiner Mitschüler gefühlt jede Woche mit einem anderen aus der Klasse schliefen oder sich gegenseitig zu Partys einluden, bei denen sie sich sowieso nur volllaufen ließen, verbrachte Noah seine Freizeit lieber vor seiner heimischen Konsole oder eben in der Bibliothek. Die Helden seiner Kindheit waren nach wie vor präsent, wenn auch nun in vielfältigerer Form.
Der junge Cameron-Spross fand hingegen im Alter von 17 Jahren auf der Highschool wenige Freunde, mit denen er zu Conventions gehen konnte, wo sich Teenager, wie er als Hulk oder Gandalf der Graue verkleideten.
Gerne wäre Noah länger in der künstlichen, fantastischen Welt seiner Kindheit geblieben aber der Ernst des Lebens rief bereits am Montagmorgen wieder als der Wecker ihn aus seinen Träumen riss. Allgemein wurde Noah von seinen Mitschülern oft verspottet oder einfach nur grundlos beleidigt als Mr. Hale, sein Klassenlehrer allerdings auf die blöde Idee kam, ihn mit Annie Chamber ein gemeinsames Referat vorbereiten zu lassen, traf es den Gipfel. Als Noah später in der Bibliothek erschien hatte er erst gar nicht mit Annie gerechnet, nachdem Motto: Die würde sich sowieso nicht mit mir sehen lassen. Er sollte allerdings eines besseren belehrt werden. Die beiden verstanden sich nach einer Weile des stillen nebeneinander her Arbeitens doch recht gut bis die Bibliothek schloss und man sie hinaus bat.
Einige Wochen später sollte in der Schule ein Kostümfest stattfinden. Irgendjemand hielt es wohl für eine gute Idee Halloween vorzuverlegen. Noah, der Partys und Alkohol sonst eher mied, war total aufgeregt. Zwar hatte er ein paar Probleme sich für ein Kostüm zu entscheiden aber sein kleiner Bruder, riet ihm dann doch als Batman zu gehen. Wenigstens waren sich die beiden Brüder darin einig, dass Batman cool war. Auch ein Vorteil, dass ihn so niemand erkannte.
Noahs erste Erfahrungen mit dem illegal in den Punsch geschütteten Alkohol lockerten seine Zunge derartig, dass er mit einem Mädchen im Wonder Woman Kostüm anbandelte. Die beiden verließen nach einiger Zeit, die Party sogar gemeinsam und landeten in ihrem Zimmer im Haus ihrer Eltern. Die kleine Privatparty endete mit Noah ersten Mal.
Erst am Morgen danach als er sich heimlich aus dem Haus schlich, musste er mit leichtem Entsetzen feststellen, dass das schlafende Mädchen neben sich, ausgerechnet Annie war.
Der Vorfall ist nun einige Wochen her und Noah versuchte, die Tatsache, dass Annie ihn entjungfert hat, zu verdrängen. Bisher hat er auch mit niemandem darüber geredet. Denn sind wir mal ehrlich. Wer würde ihm schon glauben, dass er Sex mit Annie Chambers hatte? So weiß er auch noch nicht, dass die beiden Eltern werden.

WUSSTEST DU SCHON, DASS...:
- er die wohl die größte Comic-Sammlung der Schule besitzt?
- er sogar selbst kleine Comics zeichnet?
- er ein paar Brocken elbisch spricht weil er HdR-Fan ist seit er lesen kann?
- er seine Pausen lieber in der kühlen Bibliothek verbringt, da er anfällig für Sonnenbrand und das Mobbing seiner Mitschüler ist?
- er vor der Schule Zeitungen austrägt?
- seine Mum zwei Jobs nachgehen muss, um die Familie über die Runden zu bringen?
- er sein erstes Mal mit Annie Chambers hatte, es aber keinem erzählen kann?

ZWEITCHARAKTERE: Nathan Cole & Co.
RUMOUR QUEEN: na klar
SONSTIGES: Gesuch von Annie, Stecki ist meiner und wird nicht weitergegeben
AVATAR: Kenton Duty
10.06.2018, 16:10



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste