Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
WILLKOMMEN IM *COLORBLIND. WIR SIND EIN REAL LIFE RPG, DAS IN VANCOUVER SPIELT. BETRETE DIE WELT DIESER KANADISCHEN GROSSSTADT UND ERLEBE DAS LEBEN SAMT GOSSIP, ZUSAMMENHALTSGEFÜHL UND GUTEM KAFFEE. WENN DU EIN TEIL VON VANCOUVER SEIN MÖCHTEST UND ÜBER 18 JAHRE ALT BIST, DRÜCKE AUF DEN REGISTRATIONSBUTTON. WIR FREUEN UNS AUF DICH.


Steckbrief Ida Porter

Idabelle die Schreckliche
Beiträge:78

Tommi
Offline

#1
Ida Porter



IDA PORTER
The way you move is like a full on rainstorm. And I'm a house of cards. You're the kind of reckless. That should send me running. But I kinda know that I won't get far!

And you stood there in front of me. Just close enough to touch. Close enough to hope you couldn't see. What I was thinking of!

Drop everything now! Meet me in the pouring rain. Kiss me on the sidewalk! Take away the pain..
'Cause I see sparks fly! Whenever you smile!

Name
IDA PORTER
Spitzname
IDABELLE
Beruf
STUDENT
Alter
16 Y/O
Status
SINGLE
Ava
CHLOË GRACE MORETZ
weitere Charaktere
TAYLOR MEMPHIS;
LUKE JENKINS;
SAM HANSSON
Gesuch?
Rumour Queen
Ja.

Kurze Informationen
Geburtstag 10. FEBRUAR 2002
Geburtsort VANCOUVER (KANADA / BC)

Familienverhältnisse
Freyja Lindström, 43 Jahre, Hebamme, geschieden
Freyja hat gewiss schon einiges in ihrem Leben durchgemacht. Nicht nur das sie ihr Leben, ihre Freunde und ihre Familie in Schweden, wo sie geboren wurde, hinter sich gelassen hat. Nein sie hat in Kanada ihre erste große Liebe gefunden und mit eben dieser eine Familie gegründet. Wie aus einem Film war das Leben der Schwedin verlaufen, nahezu Liebe auf dem ersten Blick, zwei gesunde Kinder und ein Haus am Stadtrand. Und doch, auch das schönste Leben geht durc harte Zeiten und so hatte sie im Jahr eine Fehlgeburt. Leider war das nur der Startschuss eines tiefen Falls, für die Hebamme deren Ehe wenige Jahre später ebenfalls in die Brüche ging. Und doch, Ida versuchte ihrer Mutter so gut es eben ging beizustehen auch wenn ihr älterer Bruder wohl wesentlich besser wusste was passiert war.

Momentan ist die Beziehung zwischen den beiden schwierig, denn auch wenn Freyja ihren Kindern eine Menge Freiheiten erlaubt so glaubt gerade Ida, dass ihre Grenzen ein wesentliches enger gesteckt sind und ihre Mutter der Auffassung ist, dass Ida nicht selbst erkennt was ihre Grenzen sind und was für sie richtig ist und was nicht.

Calvin Porter, 45 Jahre, IT-Berater, geschieden
Calvin, der Vater von Neo und Ida lebt aufgrund der Scheidung nicht mehr im Haus am Stadtrand von Vancouver, sondern ein wenig stadteinwärts. Unter welchen Voraussetzungen nun das Sorgegerecht geklärt ist, weiß Ida nicht im Detail, sie weiß nur dass sie regelmäßig ihren Vater sehen kann und dieser zumindest in Gegenwart ihrer Mutter versucht einen neutralen Eindruck zu hinterlassen. Wie ihr Vater über die Scheidung denkt, weiß Ida ebenso wenig und meint des Öfteren das er sich wohl in seine Arbeit stürzt um vielleicht auf andere Gedanken zu kommen. Auch hier muss Ida ehrlich sagen, dass ihr eigenes Leben momentan auch ein wenig wichtiger ist als das ihres Vaters, zumal dieser sich bei den Besuchen doch sehr an an den Regeln ihrer Mutter orientiert und deswegen auch ein wenig den Zorn seiner Tochter weckt.

Neo Porter, 18 Jahre, Schüler, ledig
Das komplette Gegenteil von Ida ist ihr Bruder Neo und manchmal könnte man meinen, dass sie von verschiedenen Eltern stammten, so war Neo schon immer auf gute Noten aus, hatte einen Plan für die Zukunft und war sogar in schweren Zeiten für seine Eltern da und besonders für seine Mutter. Und doch, irgendwie schaute Ida zu ihrem Bruder auf, auch wenn sie ihm das nicht sagen würde…immerhin ist sie selbstständig und tough, sodass sie seine Unterstützung nicht braucht. Sie pflegen eine gewöhnliche, fast schon klischeehafte Bruder-Schwester-Bindung und doch, sind sie wohl unzertrennlich und brauchen den jeweiligen Streit des anderen.

Äußerliche Merkmale
Das Thema Aussehen ist für Ida momentan ein eher schwieriges Thema, dabei würde wohl jeder Mann und jede Frau sagen, dass Ida durchaus attraktiv und sicherlich keine Problemzonen hat. Sie ragt 163 Zentimeter in den Himmel und wiegt dabei nicht mal 54 Kilogramm. Sie hat schönes blondes, am Ansatz bräunliches Haar welches Schulterlang ist und durch Ida in verschiedenen Variationen gestylt wird. Ihre Augen schimmern in einem grünlichen Farbton. Und doch meint sie, dass ihre Hüfte ihr größtes Problem ist - was des Öfteren auch ein Streitthema im Hause Lindström ist.

Charakter
Stärken
aufmerksam, charmant, ehrlich, lässig, selbstbewusst, smart, tough, treu, witzig

Schwächen
arrogant, dreist, eifersüchtig, ignorant, kleinkariert, oberflächlich, stur, ungeduldig, überheblich

Es gab eine Zeit, da wurde Ida ausnahmslos als freudiges, hilfsbereites und liebes Mädchen bezeichnet. Würde man ihre Mutter fragen, war das bis vor wenige Monaten auch noch der Fall und wenn man hinter die verschlossenen Türen des Hauses der Familie Lindström schaute, war dies auch noch immer so. Aber die Pubertät macht dem Familienleben wohl derzeit sehr viel zu schaffen. Ida setzt derzeit ihre eigenen Prioritäten sehr viel anders und auch eher unvorteilhaft für ihre weitere Zukunft. In die Schule geht sie dabei noch immer gerne, aber weniger um etwas zu lernen, etwas neues zu entdecken sondern eher um ihre Freunde zu treffen, sich über den neusten Eyeliner zu unterhalten und wer, wen nun gerade süß findet. Ja das Thema Jungs nimmt immer mehr das Leben von Ida ein und dadurch gerät sie eben nicht nur mit ihrer Mutter sondern auch mit ihrem Vater aneinander. Die Noten leiden darunter und sie muss förmlich beim erledigen der Hausarbeiten angetrieben und überwacht werden.

Und doch, es gibt noch immer diese Momente wo sie die Nähe und die Liebe ihre Mutter braucht und auch einfordert. Diese Momente in denen deutlich wird, dass sie eben noch ein halbes Kind ist und ein wenig unter der Situation der Trennung ihrer Eltern leidet. Vielleicht flüchtet sie sich daher in die Gegenwart ihrer Clique, brauchte eine männliche Bezugsperson auch wenn sie ihren Vater immer sehen kann, wenn sie das möchte. Doch dieser flüchtet sich ebenfalls eher in seinen Job. Es ist eine schwierige Situation, so schwierig dass sie sogar recht froh darüber ist ihren Bruder zu haben, den sie dann doch eigentlich sehr liebt. Auch wenn er sie nervt.

Lebenslauf

Ida erblickte in der Nacht vom Samstag auf Sonntag, am zehnten Februar des Jahres 2002 im Vancouver General Hospital das Licht der Welt. Sie war das zweite Kind der Eltern Freyja Lindström und Calvin Porter und hatte bereits nun einen großen Bruder. Die Familie lebte in einer kleinen Wohnung in Vancouver. An diese Zeit erinnert sich vor allem wohl die Mutter von Ida, denn sie war wohl zu klein um die ersten Jahre noch bewusst im Bewusstsein zu haben. Natürlich aber hatte Ida eine sorgenlose und glückliche Kindheit, auch wenn sie schon bald in den Kindergarten ging. Es gehörte zu ihrer Entwicklung und fand dort auch viele Freunde auch wenn sie nur halbtags im Kindergarten war, da ihre Mutter meist am Vormittag im Krankenhaus ihrem Job als Hebamme nachging.

Die erste große Veränderung im Leben von Ida bekam der kleine Wirbelwind nicht mal wirklich mit, weil sie noch so klein war. Ihre Eltern gaben sich das Ja-Wort und zogen nur zwei Jahre später in ein kleines Haus am Stadtrand von Vancouver. Ida hatte nun nicht nur den kleinen Spielplatz von ihrer ehemaligen Wohnanlage, sondern nun einen eigenen, großen Garten. Zeitgleich wechselte Ida in den Kindergarten

Je älter Ida wurde, desto lebensfroher wurde sie dabei und verbrachte sehr viel Zeit mit ihren Freunden und im Garten der Familie, versuchte die Welt um sie herum zu verstehen und erklären und wurde immer freudiger, wenn sie daran dachte, dass auch sie bald in die Schule durfte von der ihr Bruder schon immer so viel erzählte.

In der Schule selbst verstärkte sich dieses Bewusstsein und Verhalten nur umso mehr. Und auch wenn Ida sehr gerne in die Schule ging, sich mit ihren Freunden traf und die Welt um sich entdeckte, erlitt ihr noch so junges Leben einen ersten Knacks. Es war das Jahr 2011, in dem sich so vieles für Ida veränderte und für die ganze Familie. Es begann für Ida alles aufregend, als ihre Mama ihr erklärte dass sie ein Geschwisterchen bekommen würde und Ida konnte sich anfangs nicht wirklich entscheiden was sie lieber hätte, eine Schwester mit der sie spielen konnte oder einen Bruder noch bevor sie jedoch wirklich sich entscheiden konnte, verlief alles anders. Mama musste ins Krankenhaus weil es ihr nicht gut ging und so passte eine Freundin von ihrer Mutter auf das junge Mädchen auf, während ihr Bruder auf sich selbst aufpassen konnte. Ihr Papa und ihre Mama kamen am nächsten Tag wieder und ihre Mama weinte in dieser Zeit sehr viel. Was genau passiert war wusste Ida nicht, sie wusste nur, dass sie nun doch keinen Bruder oder Schwester bekommen würde. Sie versuchte es mit kindlichen Optimismus und meinte unwissend, dass sich dann wohl der Storch in der Familie geirrt hatte, so wie der Postbote der manchmal Pakete für andere hier abgab.

Anschließend war nichts mehr wie es war, was Ida anfangs noch auf den Kummer ihrer Mutter schob schien irgendwann auch ihren Vater zu treffen und so herrschte eine sehr komische Stimmung im Hause Porter. Ihr Bruder ahnte was passierte und meinte irgendwann ohne Beisein von ihren Eltern, dass sich Mama und Papa wohl trennen würden. Ein Schlag für Ida, die sofort weglaufen wollte was ihr Bruder aber verhinderte. Anschließend passierte etwas was wohl niemand so recht gedacht hätte, selbst die Noten von Neo als auch Ida wurden rapide schlechter, es wurde zu Hause gestritten und irgendwann kam ihr Vater zur ihr und meinte, dass er nun woanders wohnen würde. Ida war es nun die viel weinte und nicht wusste wen sie die Schuld geben sollte zumal auch sie sich veränderte. Sie merkte, dass das sie wohl langsam viel mehr verstand als vorher und in der ersten Zeit gab sie ihrer Mutter die Schuld, da diese sich ja der Fehlgeburt oft lange im mit Sport und der Arbeit aufgehalten hatte.

Aber diese Wut, der Kummer wandelte sich bald und Ida begann mehr oder weniger sich selbst zu entdecken. Auf der Highschool, fand sie neue Freunde und nun mit 16 Jahren weiß sie schon ziemlich genau was sie will. Und Schule gehört definitiv nicht dazu.


18.04.2019, 20:20



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste