Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
WILLKOMMEN IM *COLORBLIND. WIR SIND EIN REAL LIFE RPG, DAS IN VANCOUVER SPIELT. BETRETE DIE WELT DIESER KANADISCHEN GROSSSTADT UND ERLEBE DAS LEBEN SAMT GOSSIP, ZUSAMMENHALTSGEFÜHL UND GUTEM KAFFEE. WENN DU EIN TEIL VON VANCOUVER SEIN MÖCHTEST UND ÜBER 18 JAHRE ALT BIST, DRÜCKE AUF DEN REGISTRATIONSBUTTON. WIR FREUEN UNS AUF DICH.


Butterfly in a Trash Can

Administrator
Beiträge:10


Offline

#1
Butterfly in a Trash Can



butterfly
in a
trash can
### High Connecting RPG // Weird Menace + Gothic // L3S3V3
Index
Wanted
Lists
Infos
Deine Füße suchen vorsichtig einen Weg durch das Geäst, über den feuchten Boden hinweg. Die Sonnenstrahlen bahnen sich nur stellenweise einen Weg durch das dichte Blätterdach. Deine Ohren suchen ein Geräusch, einen Laut. Nichts. Unbehagen macht sich in dir breit, das Gefühl, beobachtet zu werden und ein seltsamer Geruch steigt dir in die Nase. Das Knacken der Äste.
Ist da jemand?! Du spürst wie dein Herzschlag sich beschleunigt, Adrenalin pumpt durch deine Venen, dein Atem wird schneller und unregelmäßiger, als sich deine Schritte beschleunigen und du unbeholfen zwischen den hohen Küstenmammutbäumen umherstolperst. Wo ist der Ausweg?
Dich fröstelt und das Gefühl drohender Gefahr wird immer überwältigender. Panik kriecht durch deinen Körper als du Schritte zu hören glaubst. Ein Huschen, eine flüchtige Gestalt im Augenwinkel. Über den Baumwipfeln sinkt langsam die Sonne zur Nachtruhe und zieht ein blasses und trübes Blau hinter sich her. Das Zwitschern der Vögel ist längst verstummt, der Wald liegt da wie ein Irrgarten, aus dem du keinen Weg heraus zu finden scheinst und irgendwas lauert zwischen den Bäumen!
Unweigerlich sinkst du auf die Knie, presst mit aller Kraft deine Handflächen auf die Ohren und hältst die Augenlider fest verschlossen. Das Rascheln wird lauter, die Schritte kommen immer näher und du weißt, dass all die Mythen wahr sind und es dich gleich holen wird. Tränen laufen dir über die Wangen, in Gedanken sprichst du ein letztes Gebet und dann spürst du es. Der Atem in deinem Nacken.
Stille.

„Willkommen in Primrose,
dem Schatz des Waldes!“

Fast wie ein verborgenes Paradies liegt die Kleinstadt dar, sobald man den düsteren Pfad durch den Wald hinter sich gelassen hat und einen das riesige, hölzerne Stadtschild begrüßt. Die Sonne wirft warmes, gleißendes Licht hinab auf die Häuser der Stadt und bricht sich glitzernd auf den seichten Wellen des Meeres.
Auf der einen Seite umringt von saftig-grünen Wäldern und Hügeln voller farbenprächtiger Primeln, umschließt Primrose auf der anderen Seite ein helles Blau, das sich immer wieder zaghaft dem Sandstrand nähert und sich wieder zurückzieht. Und zwischen Wald und Meer liegt das kleine Städtchen Primrose, paradiesisch und friedlich wie der schönste Platz auf Erden. Die kleinen Gassen schmiegen sich an den hügeligen Grund der Stadt und bunte, verzierte Häuser der letzten zweihundert Jahre prägen das Stadtbild. Dieses Idyll wirkt fast wie aus einer anderen Zeit, alte und niedliche Häuser, die Geschäfte tragen Namen, die an Großmutters Zeiten erinnern. Nostalgisch wirkt Primrose.

Doch das Bild ist trügerisch. Neben Familienausflügen verirren sich vor allem Reisende nach Primrose, um den Mythen und Legenden der Stadt und des angrenzenden Waldes nachzugehen. Seltsame Vorfällen ereignen sich seit der Gründung der Stadt im Jahre 1819.
Menschen verschwinden und werden nie wiedergesehen, unerklärliche Morde tragen sich zu; angeblich liegt ein Fluch auf dem Hanging Man Forest. Einst wurden die Ureinwohner dieses Landes von den Siedlern brutal niedergeschlachtet, sie schworen Rache. Seither werden alle seltsamen Ereignisse diesem Fluch zugesprochen. Angeblich hausen Wesen zwischen den Bäumen, versteckt im Unterholz und holen sich Bewohner der Stadt, die ihren Zorn auf sich gezogen haben.
Jedes Mal, wenn sich in Primrose etwas Tragisches ereignet, strömen die Pilger der Übernatürliches in die Straßen, nisten sich ein und versuchen, die schwachsinnigsten Verschwörungstheorien und Ursachen für die Legenden um Primrose herauszufinden.
23.06.2019, 16:35



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste