Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
WILLKOMMEN IM *COLORBLIND. WIR SIND EIN REAL LIFE RPG, DAS IN VANCOUVER SPIELT. BETRETE DIE WELT DIESER KANADISCHEN GROSSSTADT UND ERLEBE DAS LEBEN SAMT GOSSIP, ZUSAMMENHALTSGEFÜHL UND GUTEM KAFFEE. WENN DU EIN TEIL VON VANCOUVER SEIN MÖCHTEST UND ÜBER 18 JAHRE ALT BIST, DRÜCKE AUF DEN REGISTRATIONSBUTTON. WIR FREUEN UNS AUF DICH.
*colorblind Its you and me Treasured Ads I need a woman in my life
[frei]  Hooked on a feeling


frei Hooked on a feeling
(ehemalige) Escort | ca. 34 Jahre | Jessica Alba
Declan Rhodes
Gast
Beiträge:Keine Angabe


#1
Hooked on a feeling








I can't stop this feeling deep inside of me
Fünf Jahre ist es nun her, dass die beiden Männer auf dich zukamen und um ein Geschäft der besonderen Art baten. Sie waren Brüder und hatten deine Nummer von einer Bekannten bekommen und nur zwei Stunden nach ihrem Anruf saßt du mit ihnen in einem Café und hörtest dir ihr Anliegen an.

"Unser Bruder ist seit drei Jahren Witwer und..."
"Naja, irgendwie kommt er nicht aus dem Quark."
"Schlimmer noch. Zwar trauert er nicht mehr, aber er ist unausstehlich geworden. Ständig gereizt, impulsiv... so ist er eigentlich nicht."
"Wir glauben, dass er einfach mal wieder ein Erfolgserlebnis braucht."
"Naja, Derek, wir können es ruhig auf den Punkt bringen. Declan ist hart untervögelt und wir würden dich dafür bezahlen, dass du daran etwas änderst."


Als Escort hattest du zu der Zeit ja schon so einiges erlebt, aber so ein Auftrag war noch nie dabei gewesen. Für gewöhnlich buchten die Klienten dich direkt und wussten, dass du eine Käufliche warst, doch dieses Mal würde dein Date nichts von deinem verruchten Nebenjob wissen.

"Wenn du nicht willst, musst du nicht einmal mit ihm schlafen. Ein gelungenes Date würde sicher schon reichen, um ihn mal ein bisschen runterzubringen."
"Du solltest aber vorher wissen, dass es nicht so leicht sein könnte, zu ihm durchzudringen. Immer wenn ich ihn animiere, mal eine Frau anzusprechen, blockt er ab."


"Nun, vielleicht hat er einfach keine Lust auf Dating?"
, hattest du da gefragt und die beiden hatten sich nur angesehen und synchron geseufzt. Eben das wäre ja das Problem. Er war nur noch allein, ging nicht mehr aus, ließ sich auf nichts Neues ein und das obwohl er gerade mal 30 war. Du konntest die Sorgen der beiden durchaus verstehen und das Geld, dass sie dir anboten, konntest du verdammt gut gebrauchen, allerdings sagtest du nicht sofort zu, da du es für fragwürdig hieltest, hinter dem Rücken des eigenen Bruders eine Escort zu engagieren, damit sie ihn an die angenehmen Vorzüge des Lebens erinnerte und aus seinem Schneckenhaus lockte.

Und doch konntest du nicht anders, als die beiden zurückzurufen, als du von dem Haufen Rechnungen bei dir zuhause daran erinnert wurdest, wie sehr du auf diesen Job angewiesen warst. Was sollte schon schief gehen? Zumindest ein Treffen könntest du ja vereinbaren. Also kamst du eine Woche später in einem figurbetonten Kleid in die Bar, in welcher die Zielperson mit einem seiner Brüder verabredet war und hattest dich zu ihm gesetzt, als er allmählich merkte, dass sein Bruder nicht kommen würde.
"Hey, wurdest du auch versetzt?", fragtest du mit einem bezaubernden Lächeln und als Declan endlich von dem zerknautschten Bierdeckel in seiner Hand aufsah, erkanntest du die innere Anspannung, von welcher seine Brüder gesprochen hatten, in seinen blauen Augen. Deiner Meinung nach ein durchaus attraktiver Mann, weshalb du dich fragtest, wieso er es sich so schwer machte, sein neues Glück zu finden.
"Yep. Vom eigenen Bruder. Naja, egal, wollte eh gerade gehen", kam es kurz angebunden von ihm, worauf er das Geld für sein Getränk auf den Tresen legte, aufstand und sich mit einem knappen Nicken von dir verabschiedete. Dann verließ er die Bar und du fandest den Gedanken, dass er nun nach Hause fuhr, etwas aß und sich schlafen legte, bis morgen früh der Wecker klingeln und er zur Arbeit gehen würde, irgendwie traurig. Entschlossen warst du ihm also hinterher gehastet, hast in am Arm gepackt und ihm die Kinotickets, die seine Brüder für diesen Abend besorgt hatten, unter die Nase gehalten. Ein Film, den er deren Aussage nach ohnehin gucken wollte.
"Ich habe zwei Tickets für 'Guardians Of The Galaxy' und da mein Date wahrscheinlich nicht mehr kommt... Hast du vielleicht Lust?"
Seine Stirn hatte sich da gerunzelt und er hatte mit ernstem Blick auf die Kinokarten quälend lang überlegt... bis er sich schließlich einen Ruck gab und zusagte.
Und so fing alles an.

der Suchende | 35 Jahre (*1983) | Colin Donnell
Declan Rhodes
Das meiste, was du über Declan erfahren hast, hat er dir nicht persönlich gesagt. Seinem Social-Media-Account hattest du seine Lieblingsbands, -filme und -bücher entnehmen können und seine Brüder hatten dich ebenfalls mit Informationen gefüttert, damit du die Gespräche mit ihm auf Themen lenken konntest, die ihn auch interessierten. An dem Abend, an welchem ihr euch kennenlerntet und zusammen ins Kino gingt, war er nicht besonders gesprächig - während des witzigen Marvel-Films hatte er nicht einmal gelacht. Und auch bei dem Drink danach, zu welchem du ihn hattest überreden können, hatte eher wenig über sich preisgegeben. Er erzählte von seinem Beruf als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, gab jedoch nichts persönliches wie seine Hobbies oder Favoriten Preis, aber dank guter Vorbereitung hattest du dennoch die eine oder andere Information aus ihm herauskitzeln können. Er hatte sich an diesem Abend nicht für dich geöffnet, aber immerhin hattest du ihn einmal zum Schmunzeln gebracht. So gesehen hatte man das Date durchaus als gelungen bezeichnen können, nun ja, zumindest bis du ihm vorschlugst, noch auf einen Kaffee mit zu ihm nach Hause zu kommen.

"Ähm, tut mir leid, du bist wirklich nett, aber... Nein", hatte er höflich abgelehnt, sich am Bart gekratzt und dich entschuldigend angesehen, "... Ich sollte gehen." Und dann hatten sich eure Wege getrennt. Das Date war vorbei, du würdest so oder so dein Geld für die ganze Nacht bekommen, aber zufrieden warst du mit dem Ausgang irgendwie nicht. Ihr hattet euch gut verstanden, es hatte durchaus eine gewisse Chemie gegeben und doch schien ihn irgendetwas davon abzuhalten, sich auf ein neues Abenteuer einzulassen. Angesichts der Tatsache, dass er seine Ehefrau nicht nur früh geheiratet, sondern auch so früh an amyothropher Lateralsklerose verloren hatte, war das aber eigentlich kein Wunder. Den Erzählungen seines Bruders nach zu urteilen war Tara seine erste große Liebe und beste Freundin gewesen. Sie hatten die letzten drei Jahre, die ihr nach der Diagnose geblieben waren, voll ausgekostet und und versucht, eine Bucketlist zu komplettieren, deren letzte Punkte er allerdings erst in den zwölf Monaten nach ihrem Tod auf einer Weltreise mit seinen besten Freunden abhaken konnte. Eine Reise, die ihm ein Stück weit dabei geholfen hatte, sich von ihr verabzuschieden und doch wurde der Mediziner einfach nicht der gutgelaunte, fröhliche Mann, der er einst gewesen war. Zwar war er immer noch sozial sehr engagiert und er bemühte sich manchmal noch, in seiner riesigen Familie der humorvolle Bruder und Onkel zu sein, aber er vergrub sich in seine Arbeit und unternahm sonst kaum etwas. Du glaubtest also nicht daran, dass er auch nur einen Gedanken an den gemeinsam verbrachten Abend verschwenden würde... Nun ja, bis dich einer seiner Bruder anrief.

"Er hat gerade von eurem Treffen erzählt und er gab sogar zu, es zu bedauern, der Sache keine Chance gegeben zu haben. Er mochte dich. Würdest du dich noch einmal mit ihm treffen?"


Und so nannte er dir den Ort und die Uhrzeit, wo und wann Declan immer joggen ging, um das erneute Aufeinandertreffen möglichst zufällig wirken zu lassen...
Der Plan ging auf, beim Joggen liefst du ihm über den Weg und nachdem er erst an dir vorbeigelaufen war und dich nur knapp gegrüßt hatte, war er doch einmal umgekehrt und dir hinterhergerannt, um sich dafür zu entschuldigen, neulich so kurz angebunden gewesen zu sein. Dann fragte er sogar, ob du ihm nicht eine zweite Chance geben und mit ihm Essen gehen würdest und du sagtest ihm, wann und wo er dich abholen könnte. In diesem Moment bemerktest du auf seinen Lippen ein Lächeln, das ungewohnt gelöst wirkte und das Gefühl, ihm irgendwie den Tag gerettet zu haben, zauberte auch dir ein Grinsen auf das Gesicht. Oder kam dies einfach nur daher, dass du ihn eigentlich auch ganz gut fandest? Du würdest dich hüten und etwas mit ihm anfangen, er war schließlich ein Kunde (auch wenn er das nicht wusste!), aber irgendwie freutest du dich auf das Date und darauf, mehr über ihn zu erfahren.

Dass du dafür von seinen Brüdern Geld bekamst, wurde dadurch zur Nebensache. Dabei spielte Geld damals eine nicht unwichtige Rolle in deinem Leben, denn deine Ausbildung hatte die Ersparnisse deiner Familie aufgefressen und als deine Mutter krank wurde und eine Krankenhausrechnung nach der nächsten ins Haus geflattert war, fühltest du ich in der Pflicht, deiner Familie finanziell mit allen Mitteln zu helfen. Und da es nur wenige legale Beschäftigungen gab, mit welchen man sehr schnell an viel Geld kam, hattest du begonnen, als Escort zu arbeiten. Dabei hattest du immer deine Prinzipien und klare Grenzen: Kunden zum Essen begleiten war in Ordnung, mit ihnen schlafen kam für dich jedoch nicht in Frage. Entsprechend froh warst du, dass die Rhodes-Brüder nicht darauf bestanden, dass du mit Declan im Bett landest. Und doch fandest du dich nach fünf sehr angenehmen Dates mit ihm auf deinem Bett wieder - ganz ohne, dass seine Brüder dich gebucht hatten oder gar davon wussten. Du hattest die Geschäfte mit ihnen beendet, weil du die ganze Sache schon nach dem dritten Date nicht mehr mit deinem Gewissen vereinbaren konntest. Als Declan sich danach bei dir meldete, wolltest du dich nur noch auf ein viertes und letztes (unentgeltliches) Date einlassen und die Sache dann beenden, doch dieses Date war damit geendet, dass er dich nach Hause gebracht und zum Abschied geküsst hatte. Er ließ sich auf dich ein. Er machte einen Schritt nach vorne. Und irgendwie vergaßt du dadurch, ihm zu sagen, dass es keine weiteren Treffen geben sollte. Stattdessen landetet ihr eine Woche später wild knutschend in deiner kleinen Wohnung.

Seine Küsse benetzten deine Haut, seine Hände zitterten vor Aufregung, als sie dich auszogen und die Stimmung heizte sich immer weiter auf, doch als es ernst werden sollte, ließ sein Körper ihn im Stich. Er zeigte einfach nicht die nötige Reaktion für eine ... Fortsetzung und ihm war das unglaublich unangenehm, er bot sogar an sich mit anderen Methoden um deine Bedürfnisse zu kümmern, doch du lehntest nur mit einem sanften Lächeln ab und beruhigtest ihn. Der erste Sex nach dem Tod der geliebten Frau war für ihn scheinbar keine Hürde, die er so leicht überwinden konnte und um ihn von seinen negativen Gedanken abzulenken, hattest du ihm Zuwendung und Verständnis entgegengebracht. Du hast seinen Rücken massiert, ihm von anderen Missgeschicken, die dir in ähnlichen Situationen passiert waren erzählt und tatsächlich entspannte er sich wieder, konnte sogar ein wenig lachen. Irgendwann schlief er ein, du lagst wach neben ihm und fragtest dich, ob es vielleicht besser war, dass ihr es nicht zur nächsten Base geschafft hattet. Du mochtest ihn und er mochte dich offensichtlich auch, aber wohin sollte das alles führen? Du könntest ihm nie die Wahrheit über ihre ersten Dates erzählen - dass seine Brüder hinter seinem Rücken eine Escort für ihn engagiert hatten, würde die engen Bande der harmonischen Rhodes-Familie in Stücke reißen - und du hattest auch nicht das Gefühl, dass er noch weiterhin mit dir zu tun haben wollen würde, wüsste er, was du bist. Ein erfolgreicher Arzt und eine verschuldete Escort... zwei Dinge, die nicht zusammenpassten, weshalb du in dieser Nacht schweren Herzen den Entschluss fasstest, sich nach dem Frühstück für immer von ihm zu verabschieden.

Ein Vorhaben, das am Morgen danach von vorsichtigen Liebkosungen, welche dich sanft aus dem Schlaf holten und immer weiter in Richtung Körpermitte wanderten, in den Hintergrund gedrängt wurde. Als du die Augen aufschlugst, befand sich Declans Kopf zwischen deinen Beinen, wo er voller Hingabe dafür sorgte, dass du nachträglich auf deine Kosten kommst. Müde vom oralen Höhepunkt lagst du danach im Bett, während er in der Küche verschwand und das Frühstück zubereitete. Und als die Glücksgefühle abebbten, erinnertest du dich an dein eigentliches Vorhaben, ihn in den Wind zu schießen.
Er hatte Pancakes und Kaffee gemacht und ein zufriedenes Lächeln lag auf seinen Lippen, als ihr euch in deiner Küche gegenübersaßt. Ein schönes Bild, das du eigentlich nicht zerstören wolltest, aber du konntest nicht anders. Es musste sein.
Amber Cruz
die Gesuchte | ca. 34 Jahre | Jessica Alba
by Ana /// *colorblind /// Reallife RPG /// FSK18
I'm hooked on a feeling


Girl, you just don't realize what you do to me
Puh, endlich geschafft! Erst einmal danke, dass du dir dieses unnötig lange Gesuch bis hierhin durchgelesen hast. Aber wer bin ich eigentlich?

  • Mein Name ist Ana, ich bin Anfang zwanzig und schon viel zu lange auf RPG Boards unterwegs. :P
  • Im *colorblind bin ich erst seit etwa einem Monat und ich kenne noch nicht alle, habe aber schon ein paar sehr liebe, unkomplizierte Userinnen kennengelernt.
  • Ich poste relativ regelmäßig (1-3x pro Woche) und meine Posts sind im Schnitt etwa 4000-6000 Zeichen lang. Ich erwarte aber nicht dieselbe Postinglänge von dir, bin eine geduldige Postingpartnerin und natürlich kann es auch passieren, dass ich mal aufgrund des Real Lifes (wer kennt es nicht? Grin) etwas länger brauche. Grundsätzlich melde ich mich in so einem Fall aber immer bei meinen Postingpartnern ab - das gehört einfach zum guten Ton dazu. Wink
  • Ich habe nur Skype zur Kommunikation.

    Hier sind noch einmal die Shortfacts über Amber:

  • Die oben beschriebene Story muss nicht 1:1 so abgelaufen sein. Wir können uns dazu aber zusammen noch Gedanken machen.
  • Sie muss selbstredend keine Gefühle für Declan entwickelt haben oder dies in Zukunft tun.
  • Sie arbeitete vor fünf Jahren als Escort. Was sie davor oder danach machte, kannst du dir aussuchen.
  • Auch wo ihre Schulden herkamen, sei dir überlassen. Oder ob sie diese mittlerweile komplett abbgezahlt hat und ein geregeltes Leben führt.
  • Ihr Alter sollte heute bei etwa 34 Jahren liegen.
  • Als Avatar habe ich mich ziemlich in Jessica Alba verliebt. Du kannst mir auch eine andere vorschlagen, ich behalte mir aber ein Veto-Recht vor.
  • Sie sollte keine impulsive Zicke sein; stattdessen stelle ich sie mir selbstlos, verantwortungsbewusst und bescheiden vor.
  • Wo sie herkommt und wie sie nach Vancouver kam, ist mir egal.
  • Auch ob sie mittlerweile vielleicht in einer Beziehung ist oder vielleicht schon Kinder hat, kannst du dir aussuchen.
  • Vielleicht sitzt sie ja auch in der Patsche und könnte Declans Hilfe gebrauchen? Wäre jedenfalls ein netter Aufhänger.

    Was sieht die Zukunft für sie vor?
    Ich bin keine Freundin davon, alles durchzuplanen, aber über grobe Eckpfeiler könnten wir uns dann gemeinsam Gedanken machen. Ich plane keine festen Pairings mit meinen Charakteren, da mir dies irgendwie die Spannung nimmt. In welche Richtung sich die Beziehung zwischen Declan und Amber entwickelt, ist sehr stark von unserer Chemie untereinander (als Spieler*innen) und der Harmonie zwischen unseren Charakteren abhängig. Alles weitere sehen wir dann. Wink Im Prinzip kann alles passieren.

    Falls du nicht ohne fest geplantes Pairing kannst, kannst du für Amber natürlich auch irgendeins suchen. Ich würde mir allerdings durchaus wünschen, dass du sie als eigenständigen Charakter konzipierst, der eine gewisse Tiefe aufweist und auch ohne ein romantisches Gegenstück funktionieren würde.

    Was plotmäßig passiert, will ich an dieser Stelle auch nicht in Stein meißeln, aber ich sehe viel Potenzial für eine dramareiche Story, solltest du dich dafür entscheiden, mit Amber die Karten nachträglich offen auf den Tisch zu legen, da Declan sich von seinen Brüdern ziemlich hintergangen fühlen würde und nicht so recht wüsste, was er davon halten sollte, damals Gefühle für eine Escort entwickelt zu haben. Vielleicht aber entscheidest du dich ja auch dafür, dass sie es für sich behält und es irgendwie anders ans Licht kommt. Wie sie nach den fünf Jahren wieder in Kontakt geraten, müssten wir uns zusammen überlegen.

    Ich weiß nicht, ob das für dich relevant ist, aber Declans Mainplot besteht darin, dass er einer Freundin hilft, indem er sich mit um ihre beiden Pflegekinder kümmert und auf diese Weise selbst zum 'Pflegevater' wird. Eine ungewöhnliche Situation, die auf Außenstehende sicherlich fragwürdig wirkt... Grin

    Meine Erwartungen an dich
  • Da dieses Board vor kurzem von einigen Usern verlassen worden ist, hoffe ich mit diesem Gesuch ein neues Mitglied anzulocken. Sollte sich nach einem Monat echt kein Neuer melden, würde ich es aber auch einem bestehenden User überlassen. Wink
  • Ich wünsche mir, dass du Amber deine eigene Note verleihst und dir ernsthafte Gedanken zu ihr machst. Sie ist dein Charakter. Du sollst Freude mit ihr haben, ihr Leben einhauchen, Relations für sie suchen und dich nicht nur stumpf an die Angaben im Gesuch halten. Wir hätten beide nicht viel davon, wenn du nur online kommst, um Posts für mich zu schreiben, sie sich aber anderweitig überhaupt nicht weiterentwickelt.
  • Und natürlich sind mir eine saubere Grammatik, eine korrekte Rechtschreibung und ein guter Lesefluss wichtig. Um dies zu überprüfen, würde ich gerne vorab mit dir Probeposts austauschen. Smile
  • Ich stehe auf Drama ... aber nur ingame. Ich bin ein harmonieliebender Mensch, deswegen schreibe ich es hier einmal klipp und klar: Solltest du zu Zickenkrieg, Lästereien oder Lügen neigen, solltest du dich nicht auf dieses Gesuch melden. Davon gibt es in der RPG-Community heutzutage genug und ich kann es ehrlich gesagt nicht mehr haben. xD (Können sich nicht alle mal lieb haben?)
  • Du solltest genug Zeit für diesen Charakter mitbringen, es ernst mit ihr meinen und nicht nach einem Monat wieder von der Bildfläche verschwinden. Aber das erklärt sich eigentlich von selbst, hm? Wink

    So, ich glaube, damit ist alles gesagt. Wenn du noch Interesse an Amber hast oder Fragen zu ihr oder dem Plot, meld dich ruhig. Auch wenn deine Ideen vom Gesuch abweichen sollten, kann es nicht schaden, sie mir vorzuschlagen - vielleicht finden wir ja einen Mittelweg, der uns beiden gefällt. Smile

    Ich freue mich auf dich!

    Ana
  • 20.10.2019, 13:24

    You inspire my inner psychopath
    Beiträge:52

    Stephanie
    Offline

    #2
    RE: Hooked on a feeling



    SG | 27.10. & CSB | 27.10.
    27.10.2019, 20:34



    Gehe zu:


    Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste